Vertriebslexikon , Know-how ergänzend zum Verkaufstraining von Kh. PflugVerkaufstraining-Pflug Verkaufslexikon-Vertriebslexikon

Sich selbst erfüllende Prophezeiung
 

Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung ist eine Annahme oder Voraussage,
die rein aus der Tatsache heraus, dass sie gemacht wurde, das angenommene, erwartete, oder vorhergesagte Ereignis zur Wirklichkeit werden lässt und so ihre eigene 'Richtigkeit' bestätigt.

Wir tun alles dafür, dass unsere Prophezeiung in Erfüllung geht!

Sich selbst erfüllende Prophezeiungen können wir überall beobachten: Schüler einer Eingangsklasse wurden einem Intelligenz-Test unterzogen. Anschließend wählte man 20 Prozent der Schüler unter dem Gesichtspunkt der reinen Zufälligkeit aus und teilte dem Lehrerkollegium mit, es handle sich bei diesen Schülern um besonders viel versprechende Talente.
Nach einem Jahr wurden alle Schüler noch einmal getestet, und siehe da: Jene 20 Prozent zufällig ausgewählter Schüler hatten den Erwartungen der Lehrer - die ja annahmen, in ihnen besonders intelligente Schüler vor sich sitzen zu haben - voll entsprochen. Ihre Schulleistungen lagen deutlich über dem Durchschnitt, und ihr Intelligenz-Quotient hatte sich in stärkerem Maße verbessert als der ihrer Mitschüler. Die sich selbst erfüllenden Prophezeiung war hier am Werk gewesen.


Wie stark positive Vorurteile eines Lehrers oder Vorgesetzten die Entwicklung eines Lernprozesses bei den ihnen Anvertrauten beschleunigen, zeigt ein Beispiel aus dem Schwimmbad. Eine Gruppe von Kindern, die - wiederum zufällig - aus einer großen Zahl von Teilnehmern an einem Schwimmkurs ausgewählt worden waren, wurden zu Beginn des Schwimmunterrichts dem Bademeister als ausgesprochene Schwimmtalente vorgestellt. Und tatsächlich lernten diese Kinder in wesentlich kürzerer Zeit Schwimmen als Kinder aus Vergleichsgruppen. Der Schwimmlehrer „wusste“, dass diese Kinder talentiert waren, und sie waren talentiert!


Aber nicht nur bei Menschen ist der Effekt der „sich selbst erfüllenden Prophezeiung wirksam. Einer Gruppe von Biologie-Studenten wurde erzählt, es seien Versuche unternommen worden, eine intelligentere Art von Ratten zu züchten. Die Studentengruppe wurde aufgeteilt: Einer Hälfte gab man eine Anzahl von Ratten, die angeblich aus dem Stamm der intelligenteren kamen. Die Vergleichsgruppe erhielt „normale“ Ratten.
Die Studenten sollten feststellen, wie schnell die Ratten lernten, ein Labyrinth zu durchlaufen. Das schier Unglaubliche trat ein: Die als intelligenter vorgestellten Ratten durchliefen das Labyrinth wesentlich schneller als die Ratten der Vergleichsgruppe. Wo mögen die Ursachen für solch überraschende Beobachtungen liegen?


Es gibt mehrere mögliche Erklärungen, die entweder gemeinsam oder auch jede für sich allein ausschlaggebend für den Effekt der „sich selbst erfüllenden Prophezeiung“ sein können.
Menschen, die eine positive Erwartung in Bezug auf ihre Schüler, Kinder, Kunden (oder wen auch immer) vermittelt bekommen haben, ...

  1. ... erzeugen gegenüber diesen Menschen ein wärmeres sozial-emotionales Klima (sie verteilen mehr „Streicheleinheiten“, geben mehr Zuwendung, hören besser zu, beschäftigen sich intensiver mit ihrem Gegenüber, geben mehr Lob, interessieren sich mehr für ihre Gesprächspartner)

  2. ... geben diesen Menschen mehr Informationen und stellen höhere Anforderungen und Erwartungen an sie; (sie trauen anderen mehr zu)


Im Falle des Beispiels aus dem Rattenlabor heißt das: Die als intelligenter vorgestellten Ratten wurden wahrscheinlich behutsamer angefasst und häufiger gestreichelt, während Misserfolge der „dummen“ Ratten von Beschimpfungen und roher Behandlung begleitet waren.


Wenn selbst im Vergleich zum Menschen „unsensible“ Ratten so stark auf Erwartungen reagieren, die an sie gestellt werden, wie sehr wird sich dieses Phänomen dann erst bei unseren Kunden bemerkbar machen! Unter dem Einfluss der allmächtigen „Sich selbst erfüllenden Prophezeiung“ werden unsere Kunden sich oft genauso verhalten, wie wir es von ihnen erwarten. Das Problem bei der „Sich selbst erfüllenden Prophezeiungen“ ist, dass es sich dabei oft um negative Erwartungen handelt. Selbstverständlich wirkt der Effekt aber auch bei positiven Erwartungen.

 


Die Gesetze der sich selbst erfüllenden Prophezeiungen im Verkauf:
Wenn wir ein positives Vorurteil gegenüber Kunden haben, ...
... schenken wir ihnen mehr Aufmerksamkeit
(Blickkontakt, Lächeln, Platz anbieten, freundliche Stimmlage, Fragen, Zuhören)
... geben wir ihnen mehr Informationen
... machen wir ihnen höherwertige Angebote
... bieten wir ihnen mehr Service-Leistungen an
... verhalten wir uns offensiver in Bezug auf den Abschluss.

 
 

©  Kh.Pflug (Verkaufstrainer, Berater, Coach, Fachbuchautor, Hochschuldozent)

Karlheinz Pflug bietet Verkaufstraining für den Technischen Vertrieb und beratungsintensiven Verkauf sowie Vertriebscoaching auch zum Thema Akquise.  

Vertriebslexikon-Inhaltsverzeichnis  weitere Suche im Menue  Menue Verkaufslexikon Vertriebslexikon

Verkaufstraining mit Kh.Pflug Pflug-Logo bereitet den Boden für Ihren Erfolg

 

Diese Seite empfehlen   -  wenn Ihnen die Seite gefällt, setzen Sie bitte einen Link auf www.vertriebslexikon.de - Danke!
 
 linkedin   Vertriebstraining-CoachingTwitter  

  Home   Einkauf   Ingenieure   Akquise   Psychologie   Impressum