Vertriebslexikon Verkaufstraining-Pflug Verkaufslexikon

Karlheinz Pflug Dipl. Wirtsch.-Ing.       Verhandlungen im Verkauf, Vertrieb, Marketing, Projektmanagement

Lexikon-Inhalt       #+       Technischer Vertrieb Coaching & Training      +#

Vertriebswissen findet man im Vertriebslexikon-Verkaufslexikon
 

After-Sales-Marketing , After Sales Management


Der englische Begriff After-Sales-Marketing (Nachkauf-Marketing oder Verkaufsfolgemarketing) bezeichnet sämtliche Marketingmaßnahmen, die von Handel und Herstellern ergriffen werden, um nach einem erfolgreichen Geschäftsabschluss bzw. Verkauf den Kunden an das eigene Produkt, die eigene Dienstleistung bzw. an die eigene Marke zu binden. (Kundenbindung)

Wenn ein Kunde feststellt, dass er das falsche oder unpassende Produkt gekauft hat überfällt ihn "Kaufreue". Um dies zu verhindern ist eine weitere Betreuung auch über den Verkauf hinaus notwendig.

Das After-Sales-Marketing nutzt in erster Linie die nach dem Kauf eines Produkts oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung entstehenden Berührungspunkte zwischen Vertrieb und Kunden. Dies sind Service und Wartung, Ersatzteilbeschaffung, Reparatur und Reklamation. Diese Gelegenheiten werden genutzt, um den Kunden für weitere Angebote zu interessieren oder ihm zusätzliche nützliche Informationen bieten.

After-Sales-Marketing erfolgt auf unterschiedlichen Wegen, in Form von E-Mails, telefonisch, auf dem Postweg oder persönlich. Das Ziel ist, den Kontakt zum Kunden aufrecht zu erhalten, Kundenbindung, Kunden zu Stammkunden zu machen und durch ihre Zufriedenheit den Absatz zu fördern.

Weitere Möglichkeiten für Nachkauf-Marketing

- Zusatzprodukte oder zusätzliche Dienstleistungen (Cross Selling)

- ähnliche Produkte oder Dienstleistungen

- neue Produkte oder Upgrades

- Kundenzeitschriften oder

- Mitgliedschaft in Kunden-Club.

 


Die am häufigsten verwendeten Instrumente sind dabei das persönliche Gespräch, Telefonmarketing, Mailing per Post, Geschenke, Gewinnspiele,
E-Mail, SMS, Internet-Communities, Incentives, Veranstaltungen, AIDA.

In Unternehmen ohne hierfür eingerichtete Marketingabteilung fällt diese Aufgabe dem Vertrieb zu. Diese Brücke im Vertriebsprozess fehlt in vielen Unternehmen gänzlich - schade, denn sie ist bereits die Basis für das Folgegeschäft.

 

 

Autor:

© 1999-2023   Kh.Pflug (Verkaufstrainer, Berater, Coach, Fachbuchautor, Hochschuldozent)

.

Teilen / Empfehlen   Vertriebstraining-Coaching    Vertriebstraining-Coaching Twitter


Fachbücher von Kh-Pflug

 


Im Vertriebslexikon finden

    Suche nach Anfangsbuchstaben
    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    XYZ


Wie Sie


Entscheidungen beeinflussen,

erfahren Sie in diesem E-Book

hier zum kostenlosen Download


Weitere Tipps und Infos

  • vertriebspsychologie Verkaufspsychologie
    Mit psychologischem Know-how leichter verkaufen
  • Messestand Messetipps
    Wie Sie auf der Messe Besucher in Kunden verwandeln
  • mann und frau verhandeln Verhandlungstricks
    Verkaufstricks und Verhandlungstricks, die Sie kennen sollten
  • Erfolgstipps Verkaufstipps und Erfolgstipps
    Bekannte und neue Tipps für Erfolg und besseren Verkauf
  • Newsletter können nerven:
    Zu oft, zu lang, zu banal und manchmal zu bunt.  Mein Infoletter dagegen macht sich rar (3-4 mal im Jahr), fasst sich kurz und erscheint einfach schwarz auf weiss. Sichern Sie sich jetzt die jeweils neueste Ausgabe.Newsletter Briefumschlag
    Anmeldung zum Infoletter

    er ist gratis und unverbindlich, enthält Anregungen, Tipps und Termine. Ihre Daten gibt Karlheinz Pflug selbstverständlich nicht weiter.