Selbstorganisation und Selbstmanagement im Vertriebslexikon Verkaufstraining-Pflug Verkaufslexikon-Vertriebslexikon


In Seminaren für Existenzgründer stellte ich fest, dass es insbesondere für diese schwierig ist, sich selbst zu managen. Doch auch vielen Vertriebsmitarbeitern, die ebenfalls oft "Einzelkämpfer" sind, fehlt hier die Orientierung.

Ein gutes Selbstmanagement fördert das fokussierte Arbeiten, die sinnvolle Strukturierung und einen schnelleren Abschluss von Aufgaben. Vor allem im digitalen Zeitalter ist es wichtig, sich Tätigkeiten und Zeiten richtig einzuteilen, um einen Informationsüberfluss vorzubeugen.
Angestellte haben hinsichtlich der Selbstorganisation generell etwas bessere Karten als freiberuflich Tätige.
Freiberuflern kann ein vernachlässigtes Selbstmanagement schnell zum Verhängnis werden und zu einer existenziellen Bedrohung führen. Glücklicherweise gibt es beratende Institutionen, die den Gang in die Selbständigkeit unterstützen und besondere Angebote für freiberuflich Tätige, wie den Kredit für Freiberufler.
Selbstmanagement und Selbstorganisation spielen bei einer Selbstständigkeit eine besonders wichtige Rolle. Ob Freiberufler, Angestellter oder Geschäftsführer, folgende Tipps helfen, anfallende Aufgaben besser zu organisieren.

Selbstmanagement und Selbstorganisation


1. Zielorientierung

Motivierende Ziele sind der stärkste Antriebsmotor für Erfolge. Sie geben dem Handeln einen Sinn, steuern die Motivation, wecken die innersten Kräfte.
Machen Sie sich selbst auch deutlich, warum Sie dieses Ziel erreichen wollen.  


2. Effektiv sein

Achtung, Effizienz ist nicht Effektivität. (nach Dr. Stehling)
Effizienz = Die Dinge richtig tun
Effektiv = Die richtigen Dinge tun


Es ist eine großartige Sache, Dinge perfekt zu erledigen. Doch viel wichtiger für eine Führungskraft ist es, herauszufinden ob es wirklich die richtigen Dinge sind.
Vorsicht vor dem Perfektionismus‑Virus! Dieses Virus lähmt die Kreativität, weil man in der Folge viel zu sehr auf einen bestimmten Arbeitsausschnitt fixiert ist, anstatt das Ganze im Auge zu behalten. Wer durch die Lupe schaut, verliert den Überblick 


3. Nein sagen können

Nicht:

•Ich weiß nicht

•Vielleicht

•Ich denk mal darüber nach  

Sondern:  
•Dies gehört nicht zu meinen Aufgaben
•Sie können es selbst ebenso gut
•Dafür habe ich leider keine Zeit
Sie haben das Recht, Bitten abzuschlagen, ohne Schuldgefühle zu entwickeln

4.Entscheidungen treffen
•Informationen sammeln
•Entscheidungssysteme nutzen
•Entspannungsphase („darüber schlafen“)
•Entscheidung treffen
•Zur Entscheidung stehen  und alle Konzentration auf die Realisierung Zögern und Unentschlossenheit (wobbeln) erzeugen Stress


5.Prioritäten setzen

Methode 1 – Liste nach Wichtigkeit
1. To- Do-Liste für den nächsten Tag erstellen mit allem, was am nächsten Tag zu tun ist.

2. nach Wichtigkeit sortieren  
3. An nächsten Tag nach Reihenfolge abarbeiten
4. Am Tagesende wie ab Punkt 1. Für alle verbliebenen und neu hinzugekommenen Aufgaben



Methode 2 „Eisenhower Methode

A  dringend und wichtig   Chefsache, in der Regel nicht delegierbar
B  (noch) nicht dringend und wichtig   - selbst zu erledigen, sollte eventuell schon vorbereitet werden durch delegieren.
C  dringend und nicht wichtig - delegieren oder wegwerfen 
D   nicht dringend und nicht wichtig  - wegwerfen  


Siehe auch  Pareto-Prinzip (80 / 20 Regel)


6. Arbeitszeit einhalten
„Arbeit dehnt sich immer so aus,  dass sie genau die Zeit braucht,  die man für sie erübrigen kann."
· Planen Sie Ihre Arbeitszeit
· Feste Vorgabe, wie lange etwas dauern darf.
· Selbst gesetzte Fristen einhalten
· Keine Arbeit im Kopf oder im Koffer mit nach Hause nehmen.

7. "Leer‑Tischler" sein
·        entweder sofort bearbeiten

· oder in eine sinnvolle Ablage Lesen Sie jede E-Mail nur ein mal (oder löschen Sie sie schon vorher)

· Auf den Tisch gehört nur, was zur Bearbeitung der einen aktuelle Aufgabe erforderlich ist.
·  Fassen Sie jedes Schriftstück nur ein mal an schnelles griffbereites Ablagesystem (z.B. Hängeordner für laufende Aufgaben. Ordner für gelesenes und abgeschlossenes.)

8. Störungen reduzieren

•PC

•Telefon

•Handy

•E-Mail

•Besucher


9. Berichtswesen rationalisieren

Vermeiden / reduzieren Sie:
•Lange Berichte
•Aktennotizen
•Rund-Mail
•Rund-E-Mails
•Formulare

10. Delegieren

•Schafft mehr Zeit für´s Wesentliche
•Im Team bessere Lösung durch Spezialisten
•Dezentrale Lösung näher am Kunden
•Höhere Verantwortung bringt Motivation  
Achtung - Niemand wird eine Arbeit, die Sie deligieren genau so durchführen, wie Sie – wichtig ist dass sie im Sinne der Zielerreichung durchgeführt wird.

 
11. Fehlermanagement
·  Er-folge sind die Folge richtiger Entscheidungen

·  Richtige Entscheidungen sind das Ergebnis von Erfahrung 

· Erfahrung gewinnt man durch falsche Entscheidungen

· Es gibt keinen Misserfolg, denn aus Fehlern lernt man

· Änderungen kommen durch neue Entscheidungen

· Die Entdeckung von Fehlern ist ein Fortschritt

· Fehler möglichst früh identifizieren

· Fehler akzeptieren, nicht bestrafen

· Fehlern auf den Grund gehen (Lernen zweiter Ordnung)

· Regelmäßige Analyse (in Meetings),
was schief gelaufen ist und man hätte besser machen Können.

· „Benchmarking“ Fehlervermeidung durch Vergleich (mit anderen)

12. Besprechungskultur
•So kurz wie möglich (im Stehen ?)

•Nur mit Vorbereitung (Besprechungs-Kontrollliste)

•Wer macht was bis wann ?

•Tipp:  Ein Meeting sollte nie mehr kosten, als die Sache um die es geht. 


 

©  Kh.Pflug (Verkaufstrainer, Berater, Coach, Fachbuchautor, Hochschuldozent)

Karlheinz Pflug bietet Verkaufstraining für den Technischen Vertrieb und beratungsintensiven Verkauf sowie Vertriebscoaching auch zum Thema Akquise.  

Vertriebslexikon-Inhaltsverzeichnis  weitere Suche im Menue  Menue Verkaufslexikon Vertriebslexikon

Verkaufstraining mit Kh.Pflug Pflug-Logo bereitet den Boden für Ihren Erfolg

 

Diese Seite empfehlen   -  wenn Ihnen die Seite gefällt, setzen Sie bitte einen Link auf www.vertriebslexikon.de - Danke!
 
 linkedinfacebookVertriebstraining-Coaching  

  Home   Einkauf   Ingenieure   Akquise   Psychologie   Impressum